Bericht Budowochenende 2014

 

Budo WE 2014 (2)

Es war mal wieder Budowochenendezeit.

Dieses internationale Seminar mit Spitzenreferenten aus Belgien, Österreich, der Schweiz und Deutschland wurde erneut am letzten Wochenende im September ausgerichtet. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 250 Teilnehmer beim SC Twistringen unter der Leitung von Rainer Grytt in der Turnhalle Am Mühlenacker ein. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Referenten hatte Helder Nunes das Zepter in der Hand. Was das für das Aufwärmen bedeutete, kann sich jeder vorstellen, der Mister Energy kennt ;-).

Für die gut gestimmten Referenten Janick Dams, Günter Painter, Dietmar Panster und Paul Küng wurde das Dojo in vier Tatamis unterteilt. Der erste Tag neigte sich um 17:15 Uhr sportlich dem Ende zu. Jetzt hieß es ab unter die Dusche, um sich für die Budofeier im Hotel „Zur Börse“ fertigzumachen. Wie lange diese Feier ging, sollte sich jeder selber fragen, der teilgenommen hat. An manchen Gesichtern am folgenden Seminartag konnte man einiges ablesen :-).

Nach dem Frühstück in der Sporthalle startete dann um 9:30 Uhr der zweite Tag der Veranstaltung. Auch an diesem Tag zeigten die Referenten, was sie zu bieten haben. Für einige vielleicht altbekannte Sachen, für andere bestimmt neue interessante Techniken. Die einen konnten ihre „altbekannten Sachen“ in einigen Details verfeinern, die andern etwas Neues mit ins eigene Dojo mitnehmen, um es dort zu trainieren.

Um es auf den Punkt zu bringen: Perfekt organisiert, super Referenten, für alle ein lehrreiches Wochenende. Vielen Dank an Rainer und seine Crew, die uns auch wieder mit Speis und Trank bewirtete, für dieses alljährliche Wochenende. Nach dem Budo-WE, ist vor dem Budo-WE! Wir sehen uns im nächsten September – an gleicher Stelle.

Noch mehr vom Budowochenende 2014 gibt es unter: http://www.jitsu.de/resources/Bericht.pdf

 

 

Bericht und Fotos Marco Stommel